Autorenlesung Stephan Thome

Nov
3
19:30

Salle Coq-d’Inde, 1. Stock
Union commerciale

Rue du Coq-d’Inde 24
2000 Neuchâtel

 

 

 

 

 

 

 

 

Stephan Thome, Jahrgang 1972, stammt aus Biedenkopf/Hessen. Er studierte Philosophie, Religionswissenschaft und Sinologie an der FU Berlin, wo er 2004 mit einer Arbeit über Die Herausforderung des Fremden promovierte. Zahlreiche Reisen führten ihn nach China, Japan und Taiwan. Zur Vorbereitung und Arbeit an seinem Werk lebte der Autor jeweils in Deutschland, Lissabon und gegenwärtig zum wiederholten Mal in Taipeh. Seine Romane wurden vielfach ausgezeichnet.

Pflaumenregen (2021), sein eben erschienener fünfter Roman, ist eine Liebeserklärung an seine Wahlheimat Taiwan und den zähen Überlebenswillen ihrer Bewohner. Eine familiäre Tragödie von den 1940er Jahren bis heute leitet zu einer tiefsinnigen Meditation über aktuelle Fragen: Wie eindeutig sind persönliche und nationale Identität? Was stiftet Zugehörigkeit? Was macht Heimat aus?

Infoblatt Stephan Thome

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.